DonAUwaldweg

Hofmadschwaigsee in Höchstädt

Für das regionale Entwicklungsforum „Donautal aktiv“ bin ich den rund 60 Kilometer langen „DonAUwaldweg“ von Günzburg nach Schwenningen gewandert.

Mein Auftrag war es, die Einzigartigkeit des Premuim-Wanderwegs entlang der Donau in Bildern wiederzugeben. Zusätzlich zu den vorab geplanten Motiven habe ich zu jeder Tageszeit Entdeckungen gemacht: Auwaldgewässer im mystischen Morgenlicht, die Donau bei Sonnenuntergang, Bohlenwege über kleine Bäche und Tümpel, eingewachsene Pfade im Nebel, Schachtelhalmfelder im Unterholz und wunderschön mit Moos überwachsenes Totholz.

Wer Ruhe und Erholung im Einklang mit der Natur sucht, wird auf diesem Wanderweg mit seiner Ursprünglichkeit und zum Teil an einen Urwald erinnernden Streckenabschnitten fündig.

Alle Infos zum Weg gibt es hier

Die Brenz kurz vor ihrer Mündung in die Donau
Morgenstimmung im Auwald mit Nebel
Bohlenpfad
Auwaldgewässer
Donauinsel in Schwenningen im Morgennebel
Spinne mit Netz
Auwaldgewässer
Pfad zwischen Klosterbach und See
Donaubrücke Steinheim (Dillingen an der Donau)
Weg mit Wasserkanal
Mit Moos überzogenes Totholz und Schachtelhalm im Auwald
Donauinsel in Blindheim im Morgennebel
Schwäne auf der Donau im Morgennebel
Bohlenweg, Hängebrücke und Auwald-Quiz am Herzogin-Anna-Rundweg
Morgenstimmung im Auwald
Eingewachsener Pfadweg
Naturwaldreservat Neugeschüttwörth im Morgennebel
Eiche am Hang
Klosterbach
Spitalfeld | Ausblick von der „Leite“
Auwaldgewässer
Die Donau im Abendlicht
Cookie Consent mit Real Cookie Banner